Schriftgröße 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Brandenburg VernetztWir gehören dem "Zahnärzte Schwedt e.V." an
 

Prophylaxe

Durch Zahnbelag, der auf den Zähnen haftet und Bakterien enthält, kann Karies, auch Zahnfäule genannt, entstehen. Diese Bakterien benötigen Zucker zur Energiegewinnung. Bei diesem Prozess entstehen Säuren, die für den Zahnschmelz sehr schädlich sind, denn sie lösen wichtige Mineralien, insbesondere Calcium, aus dem Schmelz, er wird somit demineralisiert und erweicht, eine Karies entsteht. Je länger der Zucker auf dem Zahn haftet, um so mehr Säure kann entstehen. Besonders klebrige Nahrungsmittel fördern die Kariesentstehung. Auch spielen die Verweildauer der Nahrung im Mund sowie wiederholtes Essen zuckerhaltiger Nahrung eine große Rolle. Weißen Flecken auf den Zähnen können Entkalkungserscheinungen darstellen, die durch Fluoridmaßnahmen remineralisiert werden können. Dringt die Karies weiter in das Zahnbein vor, kann das schon zu Zahnschmerzen führen. Im Dentin breitet sich die Karies schneller aus, da das Zahnbein wesentlich weicher ist als der Zahnschmelz. Wird hier nicht behandelt, führt dies zu einer tiefen Karies bis hin zum Zahnmark, was erhebliche Schmerzen bereitet. Durch eine weitere Ausbreitung kommt es zur Infektion des Zahnmarks und eine Wurzelbehandlung oder Zahnentfernung wird erforderlich. Auch Zahnfleischerkrankungen, ausgelöst durch Bakterien, können zu Entzündungen mit Knochenabbau und Zahnverlust führen.

 

Durch tägliche Zahnpflege und gute Mundhygiene kann eine Karies- und Parodontitisentstehung vermieden werden. Oft reichen diese häuslichen Maßnahmen aber nicht aus, Zähne und Zahnhalteapparat langfristig gesund zu erhalten, da Zahnfehlstellungen, Speichelzusammensetzung und -fluss, genetische Faktoren und gesundheitliche Probleme die Risiken erhöhen.

  • Wir bieten Ihnen in unserer Praxis professionelle Unterstützung bei der Gesunderhaltung ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches an! Die meisten Erkrankungen können mit einer professionellen Zahnreinigung reduziert, erfolgreich behandelt oder auch vermieden werden. Die Prophylaxemaßnahmen orientieren sich an Ihrem persönlichen Gesundheitszustand. Die enge Zusammenarbeit zwischen Prophylaxeassistentin und Zahnarzt ermöglicht eine Früherkennung und schnelles Reagieren. Es werden regelmäßig Zahnstein und weiche Beläge entfernt, die Zahnzwischenräume und Zunge werden gesäubert, Verfärbungen werden beseitigt, die Zähne poliert und Zahnfleisch und Zähne ständig auf Veränderungen kontrolliert.

  • Sie bekommen Tipps zur Optimierung Ihrer häuslichen Mundhygiene, werden aufgeklärt über die Anwendung von Zahnseide, Interdentalbürsten usw. und erhalten wertvolle Hinweise zur Ernährung.

  • Um einer Kariesentstehung vorzubeugen, fluoridieren wir die Zähne mit entsprechenden Lacken und Gelen, um Ihre Zähne widerstandsfähiger zu machen. Nach einer Stunde haben Sie ein sauberes und frisches Mundgefühl!

  • Wünschen Sie eine kosmetische Behandlung, bieten wir Ihnen eine schonende Entfernung von Verfärbungen mittels Airflow an.

  • Um teuren Zahnersatz dauerhaft zu erhalten, ist eine professionelle Zahnreinigung unbedingt anzuraten. Wir bieten Ihnen auch hierbei professionelle Hilfe und Unterstützung an. Insbesondere die sorgfältige Pflege von Zahnimplantaten und ihrer Umgebung ist wichtig, um einen Implantatverlust zu vermeiden.

  • Die Zahnversiegelung von Molaren (bei Kindern unter 18 Jahren werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen) und Prämolaren stellt ein wichtigen Schutz der Zähne vor Karies dar, denn in den tiefen Fissuren und Grübchen der Zähne bleiben Speisereste und Kariesbakterien verstärkt haften und eine Reinigung mit der Zahnbürste ist aufgrund der Form der Fissuren nicht so optimal möglich. Nach einer gründlichen professionellen Zahnreinigung werden die Fissuren mit einem dünnfließenden Kunststoff, der mittels Speziallampe gehärtet wird, versiegelt. So ist der Zahn auf der Kaufläche vor Karies geschützt. Die Versiegelungen müssen regelmäßig kontrolliert und bei Abnutzung erneuert werden.

 

Fragen Sie unsere Prophylaxeassistentin! Sie wird Sie gern beraten und für Sie ein Konzept zur Pflege und Vorsorge entwickeln!

 

Airflow

 

Vorher

Zahnstein und Verfärbungen an den Zähnen im Unterkiefer

 

Nachher

nach der Airflowbehandlung

 

Versiegelung

 

Vorher

Zahn vor der Fissurenversiegelung

 

Nachher

Zahn nach der Fissurenversiegelung